Gonsenheim: Auf die Räder und nicht unter die Räder

eingetragen in: Aktuelles

Gemeinsame Pressemitteilung der Gonsenheimer Ortsbeiratsfraktionen von CDU, SPD, ÖDP und FDP: 

Die Fraktionen von CDU, SPD, ÖDP und FDP im Gonsenheimer Ortsbeirat legen Wert darauf, dass Maßnahmen aus dem Fahrradkonzept von Herrn Schulz nicht über die Köpfe der Betroffenen hinweg umgesetzt werden.

In einem gemeinsamen Antrag wurde gefordert, dass die Verwaltung die weitere Planung und Schaffung eines sicheren und funktionsfähigen Gonsenheimer Radwegenetz mit dem Ortsbeirat, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gewerbetreibenden eng und einvernehmlich vor der Umsetzung abstimmt, damit das Konzept von möglichst Vielen mitgetragen und akzeptiert wird.

Weiter wurde gefordert, kleine bauliche und organisatorische Maßnahmen schnell zu realisieren. Auch sollen im Rahmen des abschließenden Gesamtkonzepts die dafür die jetzt zur Verfügung stehenden Bundes- und Landesmittel beantragt werden. Auf ihren im Ortsbeirat mehrheitlich beschlossenen Antrag erwarten die Antragsteller nun eine Antwort der Verwaltung bis zur nächsten Sitzung des Ortsbeirates am 20.04. 2021. Zu dieser Sitzung soll auf Wunsch des Ortsbeirates auch Frau Eder eingeladen werden.

Die fraktionsübergreifende Arbeitsgruppe der Antragsteller wird sich weiter aktiv und intensiv mit dem Konzept und seinen einzelnen Maßnahmen befassen.

Zur Erinnerung, Herr Armin Schulz, Gonsenheimer Bürger und pensionierter Verkehrsplaner, hatte im Rahmen seines Konzepts dem Ortsbeirat seine Vorstellungen für das zukünftige „Radwegnetz Gonsenheim“ vorgestellt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bei Fragen per E-Mail an spd-ortsbeirat-gonsenheim(at)gmx.de wenden.

Bildnachweis: pixabay.com .