Bericht aus der März-Sitzung des Ortsbeirates Gonsenheim

eingetragen in: Aktuelles

Bericht aus der Märzsitzung des Ortsbeirates Gonsenheim

Umbenennung Straßenbahn-Haltestelle

Auf große Resonanz stieß der SPD-Antrag zur Umbenennung der Haltestelle „Wilhelm-Raabe-Straße“ in „Josef-Ludwig-Platz“ zum nächsten Fahrplanwechsel. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Josef Ludwig zu Ehren wurde der gegenüberliegende Platz schon vor Jahren nach ihm benannt. Josef Ludwig war nicht nur Ortsvorsteher von Gonsenheim. Er hat auch Kopf und Kragen riskiert, um den jüdischen Michel Oppenheimer vor den Nazi-Schergen zu verstecken.

Radwegenetz für Gonsenheim

Auch Gonsenheimerinnen und Gonsenheimer fahren immer mehr Fahrrad. Aber die Radrouten in unserem Stadtteil lassen zu wünschen übrig. Armin Schulz, Gonsenheimer Bürger und von Beruf Verkehrsplaner, hat dem Ortsbeirat sein „Konzept eines sicheren und komfortablen Radwegnetzes für Gonsenheim“vorgestellt. Es enthält viele kleine bauliche und organisatorische Maßnahmen, mit denen das zukünftige „Radwegnetz Gonsenheim“ sicherer und verkehrstechnisch komfortabler werden kann. Im gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, FDP und ÖDP wird die Stadt Mainz aufgefordert, auf der Grundlage dieses Konzepts ein funktionsfähiges und sicheres Gonsenheimer Radwegnetz zu schaffen und dafür die jetzt zur Verfügung stehenden Bundes- und Landesmittel zu beantragen.

Verkehrssituation Wildpark

In der Kirchstraße am Gonsenheimer Wildpark sind gefährliche Verkehrssituationen an der Tagesordnung. Die SPD-Fraktion ist deshalb sehr froh, dass dort nach vielen Jahren die längst überfälligen verkehrsberuhigenden Maßnahmen realisiert werden sollen: Geplant ist u.a. den Gehweg auf 3,20 Meter zu verbreitern und zusätzlich durch ein Geländer von der Fahrbahn abzugrenzen. Anrampungen am Anfang und Ende der Straße sollen zudem das Fahrtempo verringern.

Fußgängerüberweg Elbestraße/Gleisbergzentrum

Auch am Gefahrenpunkt Fußgängerüberweg an der Straßenbahnhaltestelle „Elbestraße“ tut sich etwas. Es sei beabsichtigt, die Haltestelle barrierefrei umzubauen, teilte die Verwaltung mit. Ob mit kurzfristigen Maßnahmen der Überweg besser kenntlich gemacht werden könne, werde geprüft. Eine Kameraüberwachung werde veranlasst, um Erkenntnisse über die Gefährdungslage im Rahmen der Schulwegsicherheit zu erlangen. Die Sicherheit für Schülerinnen und Schüler an diesem Überweg ist seit zwei Jahrzehnten Dauerthema! Wir bleiben am Ball.

Die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Gonsenheim:

Ralf Claus – Gudrun Schneider-Bauerfeind – Marcel Wabra

Bildnachweis: pixabay.com .