Sehr gehaltvoll – nicht nur der Hering…

eingetragen in: Aktuelles | 0

…der war natürlich wie immer vorzüglich – aber jetzt erst einmal der Reihe nach!

Traditionell ist das Heringsessen der Gonsenheimer SPD auch die Gelegenheit, um langjährige Parteimitglieder zu ehren – zuerst aber ging es um Politik – mit der Kommunal- und Europawahl zwei entscheidende Termine vor Augen hatte Roger Lewentz, Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz die Einladung des Ortsvereinsvorsitzenden Martin Kinzelbach gerne angenommen.

In seiner Begrüßung ging Kinzelbach kurz auf die Kandidatenlisten der SPD Gonsenheim ein – ein absolut überzeugendes Angebot für die Wahlen zum Ortsbeirat und Stadtrat! Mit dem Ortsvorsteherkandidaten Jens Carstensen an der Spitze habe die SPD Gonsenheim beste Chancen, den ersten Platz zu erobern! Carstensen dankte dem Vorstand für die große Unterstützung. Vertrauen, so Carstensen, sei die wichtigste Voraussetzung für ihn und seine Mannschaft – und die habe er erfahren. Er freue sich auf den Wahlkampf und das Gespräch mit vielen Bürgerinnen und Bürgern. Ja, so auch Martin Kinzelbach, die Geschlossenheit der Gonsenheimer SPD stehe vor allem – und die gute Stimmung in der voll besetzten AWO Tagesstätte sei mit ein Beweis!

Roger Lewentz griff die positive Grundstimmung auf und stellte ganz bewußt die anstehende Europawahl nach vorne. Es gehe, so Lewentz, um die Verteidigung Europas als größtes Friedensprojekt. Das dürfe man nicht den Populisten und rechten Scharfmachern überlassen!

Deshalb sein Appell: Mitmachen bei der Europawahl – mitmachen, um die demokratischen Kräfte zu stärken!

Ja, und kommunal, da habe Mainz etwas vorzuweisen! Familienfreundliche Politik mit Ganztagsschulen, Kita Ausbau, sozialer Wohnungsbau, das seien Markenzeichen der SPD und hier würden sie konsequent weiter ausgebaut.

Die neusten Beschlüsse der Bundes-SPD gäben der Partei wieder Aufwind, und das könne bekanntlich auch nicht schaden.

Mit einem riesen Applaus und großen Dank vom Vorstand kamen dann die Jubilarinnen und Jubilare zum Zug – begrüßt und geehrt von Roger Lewentz und Martin Kinzelbach.

Dass die SPD gerade auch für junge Menschen attraktiv ist – dafür stehen z.B. Felix Kairo und Marco Klomann. Früh in die SPD eingetreten ist die SPD auch heute „ihre Partei“, in der sie sich aus Überzeugung engagieren. Ebenfalls für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Franziska Solbach geehrt. Und für bereits 40 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt wurde Wolfgang Hadaschik. Dann wurden zwei Mitglieder für 50 Jahre geehrt: Konrad Reiner und Ullrich Galle.

50 Jahre dabei – Konrad Reinert: Nicht immer hat es die SPD ihm leicht gemacht – aber vor allem wegen Malu Dreyer, Doris Ahnen und Roger Lewentz ist er bis heute und auch sehr gerne dabei!

Dann ehrten Lewentz und Kinzelbach noch einen „50jährigen Jubilar“! Ullrich Galle – früherer Sozialminister und Bürgerbeauftragter. Da trafen sich zwei langjährige politische Weggefährten und Roger Lewentz erinnerte in seiner Laudatio an gemeinsame Zeiten  und gemeinsame Erfolge im Kabinett Scharping!

Mit der obligatorischen Urkunde, einer Flasche „Roten“ und viel Beifall im Saal ging diese Ehrung zu Ende.

Ja – und dann kam – wie immer an dieser Stelle – das traditionelle Heringsessen. Sehr lecker und sehr anregend, um über die neusten Beschlüsse der Bundespartei, die guten Chancen für die anstehenden Wahlen und so manches was viele im Saal verbindet ausführlich zu reden.

Ein – wie gesagt – sehr gehaltvoller, gelungener Abend.

(Weitere Fotos auf der Facebookseite SPD Gonsenheim.)

Foto v.l.n.r.: Roger Lewentz, Wolfgang Hadaschik, Martin Kinzelbach, Franziska Solbach, Ullrich Galle, Felix Kairo, Konrad Reinert, Marco Klomann

Bildnachweis: SPD Gonsenhein .