Guten Tag,
mein Name ist Giovanni Rappa und ich möchte mich als Kandidat der SPD Gonsenheim für die Kommunalwahl 2024 für das Amt des Ortsvorstehers in Mainz-Gonsenheim vorstellen.
Ich bin 32 Jahre alt und in Mainz geboren, meine Wurzeln liegen in Sizilien, genauer gesagt in Palermo. Als gebürtiger Mainzer und Einwohner von Gonsenheim fühle ich mich mit der Gemeinde sehr verbunden. Ich arbeite seit fünf Jahren als Polizist in Mainz und bin dabei auch in Gonsenheim eingesetzt. Durch meine Arbeit habe ich die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger kennengelernt und erfahren, wie wichtig es ist, für eine sichere und lebenswerte Umgebung zu sorgen.
Als Ortsvorsteher möchte ich mich dafür einsetzen, dass sich alle in Mainz-Gonsenheim sicher und wohlfühlen. Eine offene und transparente Kommunikation ist für mich selbstverständlich, denn nur so können wir gemeinsam Lösungen finden, die für alle von Vorteil sind.
Ich danke Ihnen im Voraus für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Ich bin bereit und motiviert, mich für eine lebenswerte Zukunft von Mainz-Gonsenheim einzusetzen.
Mit solidarischen Grüßen
Giovanni Rappa

Nähere Informationen über Giovanni Rappas beruflichen Werdegang, sein ehrenamtliches Engagement sowie direkte Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf seiner Website https://www.giovanni-rappa.de/ .

Am 11.1. wurde in der Mitgliederversammlung des Ortsvereins die Liste der Kandidierenden für den Gonsenheimer Ortsbeirat beschlossen.

Platz 1 – Giovanni Rappa

Platz 2 – Kristina Diller

Platz 3 – Markus Alp

Platz 4 – Nawal Mussa

Platz 5 – Matthias Mayer

Platz 6 – Viktoria Wagner

Platz 7 – Fabian Gerhards

Platz 8 – Emily Frey

Platz 9 – Joshua Hausen

Platz 10 – Tatjana Kinzelbach

Platz 11 – Jupp Weismüller

Platz 12 – Ellen Diehl

Platz 13 – Gunnar Schwarting

Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Mainzer Stadtrat wurde auf einem Parteitag im November 2023 beschlossen. Sie wird angeführt von Jana Schmöller (MZ-Neustadt). Aus Gonsenheim kandidieren:

Platz 10 – Martin Kinzelbach

Platz 16 – Giovanni Rappa

Platz 32 – Thomas Will

Platz 37 – Viktoria Wagner

Platz 59 – Nawal Mussa

Die SPD tritt mit einer sogenannten Bundesliste bei der Europawahl an. D.h., darauf werden die Namen von Kandidierenden aus ganz Deutschland zu finden sein. Die Liste ist noch nicht beschlossen, allerdings steht Katarina Barley als Spitzenkandidatin fest.

Auf der Landesvertreter:innenversammlung Europa wurde Karsten Lucke (https://www.karstenlucke.eu/) als Spitzenkandidat der SPD Rheinland-Pfalz für die Europawahl am 9. Juni 2024 nominiert. Auf Platz zwei der Liste wurde Maria Harutyunyan, auf Platz drei Pierre Tchokoute-Tchoula und auf Platz vier Dr. Salim Özdemir gewählt.

Bildnachweis: Karsten Lucke privat , Maria Harutyunyan .